Skip to main content

Hier finden Sie Details zu den Referenten bei der PI-Konferenz 2021. Die Referenten sind alphabetisch nach Nachnamen sortiert.

Andre, Jean-Marie

STMicroelectronics, WG-Leiter CD/PG3 Core Zone

Jean-Marie has 30+ years of experience in the consumer electronics and communication industries. He was lucky enough to start designing GSM phones in 1994 and to witness the evolution of that industry until 2009, when Myriad acquired Purple Labs, the design house he co-founded in 2001.

In 2010, Jean-Marie co-founded BeSpoon and ran the pioneer in UWB solutions, with products spanning from silicon to system software, until August 2020, when it became a fully owned subsidiary of STMicroelectronics. Jean-Marie holds an MSc with a major in AI.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Becker, Ronny

Bilfinger Engineering & Maintenance

Ronny Becker, geb. 1978. Seit 1999 Mitarbeiter im Prüflabor der Bilfinger Engineering & Maintenance GmbH im Industriepark Höchst. Dort unter anderem zuständig für die Themen digitale Feldkommunikation in der Prozessindustrie und Digitalisierung.
Mitglied im Namur Arbeitskreis 2.8 (Namur Open Architecture) und Co-Leiter im IGR Arbeitskreis IT/OT Security.


Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Belgharda, Samir, B. Sc.

SICK AG

Samir Belgharda (B.SC.) ist seit 2018 bei SICK AG übergreifend für das Thema Digital Twin und die Integration der Sensorik in das virtuelle Engineering im Kontext I4.0 verantwortlich. Angefangen als Robotik Ingenieur in der Entwicklung von kompletten Produktionsanlagen in der Automobilindustrie, sowie firmenübergreifend beratend als Fachexperte Robotik. Anschließend entwickelte er als Consultant gemeinsam mit Kunden aus der Automobilindustrie neue Methoden für alle Phasen und Disziplinen der Anlagenentstehung in der digitalen Fabrik.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Biehler, Georg

Siemens AG, Editor FLC-Spezifikation

Georg Biehler studierte Diplom Informatik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Er ist seit 1987 bei der Siemens AG und betreut dort Standardisierungsthemen für Kommunikation in der Automatisierung. In der PNO war er Editor für die PROFINET IO Services Spezifikation, sowie Arbeitsgruppenleiter und Editor für PROFINET CBA. Seit Anfang 2019 ist er Editor der OPC UA FLC Spezifikation und leitet innerhalb von FLC die Arbeitsgruppe Connecting Devices and Applications.


Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Bölke, Mattias

Schneider Electric

Dr. Matthias Bölke studierte Elektrotechnik, promovierte in dem Forschungsgebiet Experimentalrobotertechnik und ist seit über 20 Jahren in den Bereichen Automation und Energiemanagement beruflich aktiv. Nach seiner akademischen Karriere wechselte er in die Industrie und war in verschiedenen Unternehmen von Schneider Electric in Forschung, Marketing und als CEO von Landesorganisationen tätig. Mehr als die Hälfte dieser Zeit verbrachte er im Ausland, ist heute VP Strategy Industrial Automation bei Schneider Electric und lebt in Berlin. Ausserdem engagiert sich Matthias Bölke in Vorständen und Verbänden im Industriemarkt.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

 

Bossert, Daniel

TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG

Daniel Bossert ist Head of Customer Projects im Bereich New Business Technology der TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG. Er studierte Maschinenbau mit Schwerpunkt Fertigungstechnik an der Fachhochschule Mannheim und war im Rahmen seines Studiums ein Jahr lang bei einem namhaften deutschen Automobilzulieferer in den USA tätig.
Im Anschluss absolvierte er ein MBA Studium an der European School of Business in Reutlingen sowie der Swinburne University of Technology in Melbourne.
Bevor er 2016 über das Technologiescouting zu TRUMPF kam, war er 12 Jahre lang in leitender Funktion in der grafischen Industrie tätig. Bei TRUMPF koordinierte und leitete er im Bereich der Forschung und Entwicklung diverse Industrie 4.0 Projekte.
Seit 2018 arbeitet er an der Entwicklung des ersten Lokalisierungsstandard "omlox“ mit. Ein zentraler Bestandteil bildet dabei die erfolgreiche System- und Marktentwicklung von CPS-Lösungen in der Smart Factory.


Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Brcic, Mirko

Endress+Hauser Digital Solutions, CA-Leiter

Mirko Brcic ist Leiter des Technology Managements für digitale Kommunikations- und Integrationstechnologien und seit 2016 zudem Product Security Officer bei Endress+Hauser.
Er ist Committee Leiter des CA "PROFIBUS" und Stellv. Vorsitzender des ZVEI LK Industrial Security.
Des Weiteren ist er Mitglied in der DIN/DKE 931.1 und DIN/DKE 956.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Bruckberger, Michael

IMB Beratung für Industrieautomation GmbH

Seriell Enterpreneur IIoT
Lange noch bevor Industrie 4.0 ein Mainstream Thema geworden ist haben wir Informationslösungen entwickelt um Produktionsdaten von unterschiedlichen Maschinentypen, Maschinengenerationen, Steuerungstechnik als einheitliche und gut verständliche Lösung in die Office Umgebung zu bringen.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Büchler, Elmar, Dr.

Balluff GmbH, WG-Leiter C1/WG3 IO-Link Marketing

Dr. MBA Dipl. Ing. Nachrichtentechnik und Marketing
verschiedene Stationen im Umfeld der Fabrikautomatisierung
Produktmanagement, Industriemanagement und Strategy Management

Schwerpunkt auf technologische Innovationen, Kommunikationssysteme und Trends
wie IO-Link, Feldbusse, IT-Protokolle, Digitaler Zwilling, KI, SPE, ...

Leitung IO-Link Marketing und Mitglied des IO-Link Steering Committee

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Czech, Joachim

Siemens AG, WG-Leiter C1/WG1 Process Automation

Joachim Czech ist Product Owner für Feldkommunikationstechnologien, insbesondere PROFINET für Prozessautomatisierung und DCS. Er verfügt über 20 Jahre Erfahrung mit Automatisierungssystemen, Softwareentwicklung und Produktmanagement mit Schwerpunkt auf verschiedenen Prozess-, Energie- und Nuklearindustrien.
Er vertritt Siemens in Standardisierungsgruppen im Bereich der digitalen Kommunikation in der Prozessautomatisierung.


Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Daibenzeiher, Céline

TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG, WG-Leiterin C1/WG7 Marketing omlox

Céline Daibenzeiher ist Leiterin der Produktion im Bereich New Business Technology der TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG. Sie studierte Wirtschaftsingenieurwesen am Karlsruher Institut für Technologie und verbrachte diverse Auslandsaufenthalte in Großbritannien, USA und China.
Nach Stationen in der Softwareentwicklung von MES Systemen und dem  Partnermanagement Smart Factory bei TRUMPF, leitet sie heute die Arbeitsgruppe Marketing des offenen Lokalisierungsstandards omlox sowie die Produktion von omlox-kompatiblen Lokalisierungsprodukten.


Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Diedrich, Christian, Prof. Dr.-Ing.

ifak-Inst. f. Automation und Kommunikation e.V. Magdeburg, C2-Quality

Prof. Dr.-Ing. Christian Diedrich (geb. 1957) leitet den Lehrstuhl Integrierte Automation an der  Otto-v.-Guericke Universität Magdeburg. Außerdem ist er stellvertretender Institutsleiter am ifak e.V. in Magdeburg. Seine Schwerpunkte liegen auf dem Gebiet der Automation digital betriebene Produktionssysteme basierend auf informations- und wissensbasierten Methoden. Dazu gehören vor allem die industrielle Kommunikation, Integrations- sowie Beschreibungsmethoden. Er ist in nationalen und internationalen Standardisierungs- und Fachgremien (IEC, DKE, ZVEI, VDMA, PNO, GMA, ECLASS und Plattform Industrie 4.0) tätig.


Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Fengler, Frank, Dipl-Ing, Dipl.-Wirt.-Ing.

ABB Automation Products GmbH

Frank Fengler, Head of Cybersecurity & Connectivity, arbeitet für ABB Measurement & Analytics. Er begann 1993 als Product Manager Application für Drucktransmitter.
Frank hatte führende Positionen im Bereich Feldbus & Tools und hat Erfahrung mit Prozessfeldgeräten und Automatisierungssystemen, Kommunikationsprotokollen HART, Profibus, FF, OPC UA, Integrationstechnologien EDD, FDT/DTM, FDI, PA-DIM und Common Data Dictionaries IEC CDD und ECLASS. Sein Ziel ist ein sicherer Gerätelebenszyklus und Konnektivität durch protokollunabhängiges Informationsmodell.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Fleischer, Jürgen, Prof. Dr.-Ing.

Universität Karlsruhe KIT

Professor Dr.-Ing. Jürgen Fleischer, geb. 1961, studierte Maschinenbau an der Universität Karlsruhe (TH) und war anschließend von 1985 bis 1989 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebstechnik (wbk) der Universität Karlsruhe (TH). Nach seiner Promotion im Jahre 1989 wurde er Oberingenieur am selbigen Institut. Zwischen 1992 und 1999 war er in verschiedenen leitenden Positionen im DaimlerChrysler Konzern tätig, zuletzt als Leiter der Business Unit Drehgestelle bei Adtranz mit weltweiter Geschäftsverantwortung. Anschließend war er bei Bombardier Transportation als President Regional and Commuter Trains für den Geschäftsbereich Regionalzüge in Europa verantwortlich. Am 01.02.2003 wurde er zum Professor und Leiter des wbk Instituts für Produktionstechnik der Universität Karlsruhe (TH) berufen. Zum 01.04.2008  wurde er aus dem Universitätsdienst beurlaubt, um als Chairman of the Executive Board die verschiedenen Werkzeugmaschinenfirmen der in Europa und USA beheimateten MAG Industrial Automation Systems zu  einem globalen Anbieter von Produktionslösungen zusammenzuführen. Seit dem 01.10.2010 ist er am wbk zurück und im Rahmen der kollegialen Institutsleitung für den Bereich Maschinen, Anlagen und Prozessautomatisierung verantwortlich. Die Forschungsarbeiten des Instituts erstrecken sich über die drei Kompetenzfelder Werkzeugmaschinen und Mechatronik, Leichtbaufertigung und Elektromobilität. Es wird insbesondere Wert auf die anwendungsnahe Forschung und innovative Konzepte der Produktionstechnik gelegt.  
Von 2011 - 2014 war er Dekan der Fakultät für Maschinenbau am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Zusätzlich ist er seit 2012 Gastprofessor an der Tongji Universität in Shanghai, China. Als anerkanntes Mitglied der wissenschaftlichen Gemeinschaft ist Prof. Fleischer in verschiedenen nationalen und internationalen Gesellschaften engagiert, wie beispielsweise der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Produktionstechnik (WGP, seit 2004) und der International Academy for Production Engineering (CIRP, seit 2006). Von 2015 bis 2019 vertrat er die Produktionstechnik als Mitglied des Senats der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Im Jahr 2020 wurde er als Sprecher des Batterie-Kompetenzcluster des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ernannt.
Darüber hinaus engagiert sich Prof. Fleischer bei der Deutschen Akademie für Technikwissenschaften (Acatech) und ist Mitglied mehrerer wissenschaftlicher und industrieller Beiräte.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Fritsche, Matthias

HARTING Technologiegruppe

Matthias Fritsche studierte Elektrotechnik an der TU Ilmenau und ist seit 2006 bei HARTING in Espelkamp als Produktmanager für Ethernet Datensteckverbinder und Verkabelungssysteme tätig. In seiner Funktion als Senior Expert Ethernet Connectivity ist er Mitglied in diversen Industrial Ethernet Nutzergruppen wie beispielsweise der PNO für PROFINET und Normengremien bei IEC und TIA. Seit 2015 ist er in der IEEE 802.3 (Ethernet Arbeitsgruppe) tätig und treibt dort z. B. Standards für neue Übertragungsverfahren wie Single Pair Ethernet, Remote Powering usw. mit voran.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Fritz, Rüdiger, Dipl.Wi.-Ing

SAP AG

Rüdiger Fritz hat einen Masterabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen (KIT - Karlsruher Institut für Technologie).
Er kam 2001 als Entwickler zu SAP und wurde 2009 gebeten, an Themen der Fabrikautomatisierung zu arbeiten.
Als Product Owner für Plant Connectivity (PCo) - SAPs Konnektivitätsinfrastruktur für die Integration von SAP-Anwendungen und Maschinen, Geräten und Steuerungen - stärkte er SAPs Fähigkeiten, um Kunden bei der IT/OT-Konvergenz zu unterstützen.
Seit 2020 bereitet er als Produktmanager Innovationen auf Basis der neuen Konzepte Asset Administration Shell (AAS) und International Data Spaces (IDS) vor.
Rüdiger ist Mitglied im Marketing Consulting Board der OPC Foundation und leitet die Arbeitsgruppe 'Common Cloud Central' der Open Industry 4.0 Alliance.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Funke, Mirko, Dipl.-Ing. (FH)

Siemens AG, Promotor PROFINET-Technology

Mirko Funke studierte an der HTWK Leipzig Automatisierungs- und Regelungstechnik. Seit 2003 arbeitet er mit PROFINET. Schwerpunkte der Arbeit waren die Planung von Kundenanlagen mit industrieller Kommunikation. Seit 2017 ist Mirko Funke als Produktmanager für PROFINET und PROFIsafe Developmentkits von Siemens tätig. Außerdem engagiert er sich in der PI als Promotor für die PROFINET Technologie und als Referent für Entwickler- und Industrie 4.0 Workshops.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Gebert, Dirk

Siemens AG

Dirk Gebert ist Produkt Portfolio Manager im Bereich der SIMATIC Automatisierungskomponenten bei der Siemens AG. Sein Fokus liegt hier auf Security-relevanten Themen in verschiedensten Produkten. Darüber hinaus ist er seit 2011 in der Arbeitsgruppe für PROFINET Security aktiv und auch in anderen Gremien wie der OPC Foundation und ISA 99 (IEC 62443) tätig.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Goller, Volker

Analog Devices GmbH

Volker E. Goller ist Systems Applications Engineer bei Analog Devices und hat mehr als 30 Jahre Erfahrung mit industriellen Anwendungen. Dabei arbeitete er an komplexer Antriebstechnik, Embedded Systeme bis hin zu Time Sensitiv Networking Lösungen. Als Software-Entwickler hat Herr Goller in dieser Zeit Kommunikationsprotokollen für drahtgebundene und drahtlose Anwendungen entwickelt. Er begleitet die Entwicklung neuer Kommunikationsstandard durch seine engagierte Arbeit in vielen Normungsgremien.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Grossmann, Dainel, Prof. Dr.-Ing.

TH Ingoldstadt, WG-Leiter C2/WG8 FDI Certification

Daniel Großmann kam 2013 als Professor für Informatik und Datenverarbeitung an die TH Ingolstadt. Er ist in der Forschung in den Bereichen Industrie 4.0, Cyber Physical Systems, Industrial Internet of Things und Informationsmodellierung tätig. In diesen Bereichen ist Daniel Großmann in internationalen Arbeitsgruppen aktiv. Vor seiner Tätigkeit an der TH Ingolstadt arbeitete Daniel Großmann als Research Area Coordinator im ABB Corporate Research Center Germany. In dieser Funktion gestaltete er die strategische Ausrichtung der Konzernforschung von ABB mit. Daniel Großmann studierte Maschinenbau an der TU München. Er promovierte auf dem Gebiet der Geräteintegration in der Industrieautomation. Im Jahr 2008 erhielt Daniel Großmann den NAMUR-Award der Anwendervereinigung Automatisierungstechnik in der Prozessindustrie.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Hähniche, Jörg, Dr.

Endress+Hauser Digital Solutions, Vorstand der PROFIBUS Nutzerorganisation e.V.

Seit 2001 bei Endress+Hauser Digital Solutions (früher Process Solutions AG) in verschiedenen Positionen beschäftigt. Er ist Mitglied der Geschäftsleitung bei Endress+Hauser Digital Solutions und ist derzeit für den Bereich «Innovation» als Innovation Director verantwortlich. Hierzu zählen auch die Koordinierung aller Geräte-Integrations und Digitale Kommunikations Aktivitäten innerhalb der Endress+Hauser Gruppe.
Seit 2017 ist er Mitglied im PNO Vorstand und vertritt hier insbesondere die Interessen der Prozessautomatisierung. Des Weiteren ist er der Leiter des APL Steering Committee der APL Gruppe bestehend aus 12 Industrievertretern sowie Vertreter der Standardisierungsorganisationen.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Haspinger, Florian

Holo-light GmbH

Florian Haspinger ist CEO und einer der Gründer von Holo-Light, einem Unternehmen, das sich auf immersive Software und Technologien spezialisiert hat. In Augmented und Virtual Reality sieht er einen Treiber für die globale Digitalisierung und eine neue Art, Daten und Inhalte zu erleben. Haspinger wurde in Tirol geboren und studierte Physik an der Universität Innsbruck. In seinem Masterstudium spezialisierte er sich auf Luft- und Raumfahrttechnik. Er hat eine Leidenschaft für neue Technologien und ist der festen Überzeugung, dass die Digitalisierung eine der wichtigsten und zugleich zukunftssicheren Aufgaben für die Branche ist.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Hauffe, Jens

Siemens AG

Jens Hauffe hat Technische Kybernetik und Automatisierungstechnik an der Technischen Universität Karl-Marx-Stadt studiert und ist seit 1990 Produktmanager in der Siemens AG. Seit 2008 ist er verantwortlich für Produkte der Dezentrale Peripherie SIMATIC ET200 in Schutzart IP65/67 und der Systemeinbindung von IO-Link. Herr Hauffe ist seit 2009 aktives Mitglied im Marketing Arbeitskreis und verschiedenen Working Groups der IO-Link Firmengemeinschaft.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Himmelsbach, Timo

BASF SE/ NAMUR, Leiter des Arbeitskreises 2.8 Automatisierungsarchitekturen

Timo Himmelsbach leitet den NAMUR Arbeitskreis 2.8 Automatisierungsarchitekturen. Zuvor war er für den NAMUR Arbeitskreis 4.15 Mobile Automation zuständig. Er studierte Elektrotechnik mit Schwerpunkt Fabrik- und Prozessautomatisierung an der Hochschule Mannheim und ist seit 2008 für BASF in den Bereichen industrielle Kommunikationstechnik und Digitalisierung tätig. Derzeit ist er für die Themen Industrial IoT und OT Cloud Services verantwortlich und treibt mit seinem Team die Digitalisierung in Produktion und Technik voran.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Hoppe, Stefan

OPC Foundation

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Hucke, Manfred

XETICS GmbH

Als Projekt- und Prozessmanager seit 2016 bei der Xetics GmbH. Zwischenzeitlich PO für die Equipmentintegration. Aktuell Partnermanager mit Partnerprojekten im Bereich omlox, umati und LoRaWan.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Huhmann, Andreas

Harting KGaA, WG-Leiter CB/PG1 Passive Network Components

Andreas Huhmann hat Physik studiert und arbeitet heute als Strategy Consultant für die HARTING Stiftung & Co.KG. In der PNO leitet er den Arbeitskreis zur passiven Netzwerkinfrastruktur. Dieser Arbeitskreis hat wesentliche Standards im Bereich der industriellen Ethernet-Verkabelung gesetzt. Als Vorstandsmitglied der herstellerunabhängigen Technologieinitiative SmartFactoryKL e.V. engagiert er sich in der Forschung und Umsetzung des Production Levels 4. Insbesondere die Bedeutung intelligenter Connectivity für die Modularisierung von Produktionsanlagen ist ein Schwerpunkt seiner strategischen Arbeit.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Jamal, Karim, Dipl.-Ing.

Karim Jamal, Texas Instruments Deutschland GmbH

Karim Jamal, ist Dipl.-Ing. Technische Informatik und Senior Member Technical Staff bei Texas Instruments in Deutschland. Er hat mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich Embedded Processing und industrielle Echtzeitanwendungen. Seine Schwerpunktgebiete sind industrielle Karim ist ein bewährter und anerkannter Systemarchitekt und Produktdefinierer. Er ist Mitglied in der IO-Link Wireless Gruppe und Leiter der neuen IO-Link over SPE Arbeitsgruppe.  Karim ist ein bewährter und anerkannter Systemarchitekt und Produktentwickler. Er ist Mitglied in der IO-Link-Wireless-Gruppe und Leiter der neuen IO-Link-over-SPE-Arbeitsgruppe.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Jöst, Matthias, Dr.

Heidelberg mobil international GmbH, CD-Leiter omlox

Herr Dr. Jöst ist einer der Experten für ortsbezogene Dienste für im deutschsprachigen Raum und Kommittee Leiter der omlox Technology innerhalb der PI. Seit mehr als zwei Jahrzehnten beschäftigt er sich mit Fragestellungen rund um Ortung, Asset Tracking, Navigation und der Visualisierung von räumlichen Gegebenheiten, insbesondere innerhalb von Gebäuden oder in dynamischen Umgebungen.

Herr Dr. Jöst ist Geschäftsführer der Firma Heidelberg Mobil international GmbH, die Spezialsoftware für Ortung, Asset-Tracking und die Navigation in Gebäuden entwickelt und vertreibt.

Herr Dr. Jöst ist Mit-Initator von omlox und leitet u.a. die Arbeitsgruppe omlox hub, die die Software-Ebene der omlox Technology standardisiert.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Klasen, Frithjof, Prof. Dr.

TH Köln, Vorstand der PROFIBUS Nutzerorganisation e.V.

Klausmann, Lukas, Dipl.-Ing.

Endress+Hauser Digital Solutions, WG-Leiter C1/WG1 Process Automation

Lukas Klausmann ist Senior Marketing Manager für Industrial Communication bei Endress+Hauser Digital Solutions in Reinach, Schweiz. Er hat 20 Jahre Berufserfahrung in der Automatisierungsbranche und mit digitaler Kommunikation. Er hat mehr als 15 Jahre Erfahrung bei Endress+Hauser. Seit 2014 vertritt er Endress+Hauser in verschiedenen Verbänden der Prozessautomation. In dieser Rolle arbeitet er aktiv an Standards für die industrielle Kommunikation mit.  

Lukas Klausmann schloss sein Studium der Elektrotechnik an der Technischen Universität Karlsruhe ab.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Koppers, Joachim, Dipl.-Ing.

Siemens AG, WG-Leiter CB/PG10 PROFINET Security

Erfahrung:
*Forschung und Entwicklung
*Industrielle Kommunikation
*PROFIBUS, PROFINET
*Industrielle Sicherheit
*TSN

Zeitleiste SIEMENS AG
1992- 2010: Projektleitung PROFIBUS, PROFINET
2010 - 2020: Systemarchitekt und Produktsicherheitsbeauftragter
seit Juni 2018: Leiter der Arbeitsgruppe PN-Security
 

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Kreis, Arjen

AUDI AG

- Seit 1991 für Audi tätig
- seitdem begleitete ich mehrere Funktionen im Umfeld der Automatisierung
- aktuell leite ich die Fertigungsplanung Karosseriebau Automatisierungstechnik am
  Standort Neckarsulm und bin in diversen internationalen Projekte eingebunden
- die Mitarbeit in unterschiedlichsten Konzern Arbeitskreisen innerhalb Audi AG, der
  Volkswagen AG und eines OEM übergreifenden Arbeitskreises (AIDA) runden  
  das Tätigkeitsfeld ab  

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Krüning, Kai, Dr.-Ing.

BASF SE

Nach dem Studium der Werkstoffinformatik an der RWTH Aachen und der Promotion am Lehrstuhl für Prozessleittechnik der RWTH zum Thema automatisiertes Feldbusengineering ist Dr. Krüning seit 2014 im Fachzentrum für Automatisierungstechnik der BASF in Ludwigshafen tätig. Ein Schwerpunkt der Tätigkeit ist die Kommunikation ins Feld vom Prozessleitsystem aus. Wichtige Aufgaben sind hier nicht nur die Unterstützung internationaler Projekte mit Kenntnissen und Best Practices über PROFIBUS DP und PROFIBUS PA, sondern auch die Prüfung neuer Technologien für den Einsatz in der chem. Prozessindustrie.
In diesem Rahmen wird aktuell die Einführung von PROFINET und APL vorangetrieben und die Standardisierung in der NAMUR und der PI unterstützt.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Kruschitz, Erwin

anapur AG / NAMUR

Erwin Kruschitz (anapur AG) beschäftigt sich seit 2006 mit dem Thema OT-Security. Er führt Audits und Risikoanalysen durch und berät IT- und OT- Organisationen aus  Prozessindustrie, Energieerzeugung und europäische Bahnunternehmen.
Er hat mit anapur die IT-meets-Industry aus der Taufe gehoben.
In der NAMUR und DIN/DKE leitet er den jeweiligen Arbeitskreis für OT-Security.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Längin, Werner, Dipl.-Ing. (FH), MBA

AUMA Riester GmbH & Co. KG

Werner Laengin ist Senior Product Manager für Stellantriebs-Steuerungen und digitale Kommunikationssysteme bei der AUMA Riester GmbH & Co. KG, einem der weltweit führenden Hersteller von elektrischen Stellantrieben, Stellantriebs-Steuerungen und Armaturengetrieben für die Automatisierung von Industriearmaturen, die in verschiedenen Prozessanwendungen wie Wasser- und Abwasseranlagen, Kraftwerken oder der Öl- und Gasindustrie eingesetzt werden. Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung im Produktdesign und -management von Stellantrieben ist er im Auftrag von AUMA aktiv an der Projektierung und Systemintegration von elektrischen Stellantrieben für weltweite Anwendungen beteiligt.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Laubenstein, Achim

FieldComm Group und C4-Leiter

Achim Laubenstein war in verschiedenen Produkt-, Technologie- und Projektleitungsfunktionen in Unternehmen der Prozessautomatisierung und des Maschinenbaus sowie in Normungsorganisationen tätig. Er hat Erfahrung in den Bereichen Automatisierung, industrielle Kommunikation, Systemtechnik und Normenentwicklung. Zuletzt konzentrierte sich seine Karriere auf den Aufbau und die Leitung von Standardisierungsorganisationen und die unternehmensübergreifende Technologie- und Softwareentwicklung für internationale Standards speziell zur Geräteintegration. Achim Laubenstein hat einen Abschluss in Elektrotechnik.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Leßmann, Gunnar

Phoenix Contact Electronics GmbH; WG-Leiter CB/PG6 PROFINET + CB/PG8 Fieldbus Integration

Gunnar Leßmann ist bei PHOENIX CONTACT für die übergreifende Koordination aller relevanten PROFINET Aktivitäten verantwortlich. Er leitet in der PI die PROFINET IO Working Group CB PG-6, in der die PROFINET Spezifikationen und relevante Guidelines koordiniert werden. Durch die Nutzung von PROFINET über TSN ist er auch in die relevanten Standardisierungsaktivitäten eingebunden.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Leßmann, Tim Simon

PHOENIX CONTACT Electronics GmbH

Seine Laufbahn in der Kommunikationstechnik begann Tim Simon Leßmann 2015 als Produktmanager im Bereich der lizenzfreien Funkübertragung bei PHOENIX CONTACT. Mit zunehmenden Digitalisierungstrends befasste er sich anschließend mit dem Thema Industrial IoT und Kommunikation in der Industrie 4.0. Den Megatrends folgend ist er heute für das Mobilfunkportfolio der PHOENIX CONTACT Gruppe verantwortlich und widmet sich dem Thema 5G im strategischen Produktmanagement und als Mitglied in der 5G-ACIA.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Loeser, Henning, Dr.

AUDI AG

- Seit 2004 für Audi tätig
- Seit 2014 im Umfeld Industrie 4.0 und Smart Production
- Seit 2016 Leitung des Audi P-Labs
- Seit 2018 Betrieb einer 5G Basisstation im P-Lab zur Evaluierung von new RT im Produktionsumfeld

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Lüder, Stefan

Siemens AG

Stefan Lüder arbeitet als F&E-Projektleiter in der Abteilung Prozessinstrumentierung bei der Siemens AG in Karlsruhe, Deutschland. In seiner Rolle ist er verantwortlich für die Integration der neuen Ethernet-APL-Technologie in die verschiedenen Geräte der Prozessinstrumentierung.
Außerdem ist er der technische Projektleiter des internationalen APL-Projekts, das die Ethernet-APL-Technologie spezifiziert.
He is also the technical project manager of the international APL project, that specifies the Ethernet-APL technology.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Martinelli, Claudio

Endress+Hauser Digital Solutions

Wide international experience acquired with market leading companies in the energy and process automation industry in different roles from commissioning to program management, sales and BDM.
Leading business development and execution team in the area of IIoT for Endress+Hauser

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Meyer, Jens Uwe, Dr.

Innolytics AG

Als Top-Experte für Digitalisierung ist Dr. Jens-Uwe Meyer Autor von 13 Büchern (unter anderem »Digitale Gewinner«, »Digitale Disruption«, »Erfolgsfaktor Innovationskultur«, »Genial ist kein Zufall!«) und mehr als 200 Fachartikeln zum Thema. Er promovierte an der Leipzig Graduate School of Management (HHL) über die Innovationsfähigkeit von Unternehmen und gehört zur exklusiven Riege der Meinungsmacher beim manager magazin. 2015 leitete Dr. Jens-Uwe Meyer einen radikalen Wandel in seinem eigenen Unternehmen, der damaligen Innolytics GmbH, ein. Er wandelte sein Beratungsunternehmen, das Kunden wie Vodafone, Astra Zeneca, Microsoft und Bosch Siemens Hausgeräte betreute, in ein digitales Unternehmen um. Das Unternehmen begann Software zu entwickeln – zunächst für den Bereich Ideen- und Innovationsmanagement, später für Wissens- und Qualitätsmanagement. Er entwickelte eine Online-Marketingstrategie, die dem Unternehmen bis heute Top Google Positionierungen einbringt. Ende 2020 wandelte er die Innolytics GmbH in die Innolytics AG um. In der Satzung des Unternehmens heißt es: »Durch fortwährende Innovation gestaltet die Gesellschaft Zukunftsmärkte der digitalen Arbeitswelt. Dazu investiert sie in die Entwicklung digitaler Technologien, digitaler Marketing- und Vertriebsstrategien sowie digitaler Geschäftsmodelle.«

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Möller, Julia

SAP AG

Julia Möller bringt einige Jahre internationale Erfahrung in der Öl- und Gasbranche mit, die sie bei Schlumberger u.a. als Field Engineer verbrachte.
2017 folgte der Wechsel zum Wärmetauscherhersteller Arvos I Schmidtsche Schack, wo sie die neue Abteilung After Sales aufbaute. In der Rolle als Director Digital Solutions & Services folgte ein Fokuswechsel auf den Bereich der Digitalisierung sowie Predictive Maintenance.
Heute arbeitet Frau Möller bei SAP als Senior Product Specialist, um Kunden zu unterstützen, die optimale Industrie 4.0-Lösung zu finden.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Monse, Matthias

AUMA Riester GmbH & Co. KG

Mathias Monse successfully completed his studies in electrical engineering at the Technical University Dresden in 1993.
During his studies, he specialized in automation and control of electrical drives. He deepened this in his professional career in the design and development of drive systems for rolling mills and newspaper printing presses. During this time, he developed systems for decentralized monitoring and diagnostics to improve maintenance, availability and asset management.
Since 2010, he has been responsible for system integration within the AUMA group in development. He became familiar with EDDL and how to best deal with the characteristics of individual host systems.
For Mathias, FDI as a technology is the essential step forward to overcome all old limitations and make the use of device integration as easy as a smartphone app.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Moritz, Frank

SICK AG, Vorstand der PROFIBUS Nutzerorganisation e.V. und WG-Leiter CC

Frank Moritz ist bei der SICK AG im Technischen Industrie Management in dem Bereich industrieller Kommunikationssysteme tätig. Innerhalb der  
IO-Link community leitet er unter anderem die  Working Groups „IO-Link Technology“, „IO-Link Quality“ und JSON Integration.
Frank Moritz ist seit 2020 Mitglied des PNO Vorstandes.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Müller, Harald

Endress+Hauser Temperature + System Products

Harald Müller arbeitet als Technischer Leiter bei Endress+Hauser Temperature+System Products in Nesselwang, Deutschland. Er ist der technische Projektleiter für die Entwicklung der APL-Geräte innerhalb der Endress+Hauser-Gruppe. Darüber hinaus leitet er das Projekt zur APL-Bandbreitenerweiterung.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Niemann, Karl-Heinz, Prof. Dr.-Ing.

HS Hannover; WG-Leiter CB/PG3 Installation Guides PROFIBUS und PROFINET

Prof. Dr.-Ing. Karl-Heinz Niemann vertritt seit 2005 die Lehrgebiete Prozessinformatik und Automatisierungstechnik an der Hochschule Hannover. Von 2002 bis 2005 war er an der Fachhochschule Nordostniedersachsen für das Lehrgebiet Prozessdatenverarbeitung verantwortlich. Davor war er in leitender Stellung in der Entwicklung von Prozessleitsystemen tätig, unter anderem bei ABB, Elsag Bailey und Hartmann & Braun. Er leitet in der PNO den Arbeitskreis CB / PG3 Installation Guides  und arbeitet im Arbeitskreis CB / PG10 Sekurity mit.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Obermeier, Stephan, B. Eng.

Siemens AG, Leiter TSDG (Test System Development Group)

Stephan Obermeier ist Projektleiter in der Forschung und Entwicklung für Industrielle Kommunikation bei der Siemens AG in Amberg, Deutschland. Er hat mehr als 12 Jahre Erfahrung bei der Siemens AG und 10 Jahre Berufserfahrung in der Automatisierungsbranche mit dem Schwerpunkt Industrielle Kommunikation.

Seit 2018 ist er Mitglied der Test System Development Group (TSDG) und dort aktuell in der Rolle des Projektleiters für die TSDG tätig. Die TSDG ist verantwortlich für die Entwicklung des offiziellen Zertifizierungstestsystems für PROFINET von PI.

Stephan Obermeier schloss sein Studium der Elektrotechnik und Informationstechnik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Amberg als Bachelor of Engineering ab.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Pelz, Michael

Colorants Solutions Deutschland GmbH, Vorstand NAMUR, IGR

Dipl.Ing. Michael Pelz ist Automation & Digitization Manager in der Business Unit Pigments bei Colorants Solutions Deutschland GmbH, der Automatisierungsingenieur begann seine Karriere 1982 bei der Hoechst AG.

Michael Pelz ist seit 2002 in der Namur (Interessengemeinschaft Automatisierungstechnik der Prozessindustrie) aktiv und seit 2018 Mitglied im Vorstand.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Pfaff, Oliver, Dr.

Siemens AG

Dr. Oliver Pfaff ist ein Principal Key Expert der Siemens AG. Seine aktuellen Projekte betreffen Cybersecurity; sie stellen kryptographische Sicherheitsmechanismen für die Feldebene in IoT und OT bereit. Oliver repräsentiert die Siemens AG in entsprechenden Initiativen von Industriekonsortien insbesondere PROFIBUS&PROFINET International, World-Wide-Web Consortium und OPC Foundation. Die Informationssicherheit in verteilten Systemen (IT, IoT und OT) war und ist der Gegenstand seiner Arbeiten während seines gesamten Berufslebens. Oliver hat ein Studium in Mathematik und Informatik absolviert.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Rechenberger, Ingo

T-Systems International GmbH, WG-Leiter C2/WG9 Quality

Dipl. Wirtschaftsingenieur (FH) von der FH Esslingen mit Schwerpunkt Informationslogistik in der Fertigung und MBA in International Management am SIMT (Uni Stuttgart).

Nach beruflichen Stationen bei TRUMPF und der Bayer AG seit 2003 bei T-Systems als Berater und Projektleiter in IT Projekten mit Fokus Automobilindustrie tätig. Aktueller Fokus ist der integrative Einsatz der Funkortungstechnologien 5G und UWB im industriellen Umfeld und die Integration der Inbound Logistik mit der Intralogistik im Kontext der omlox Standards.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Riedl, Matthias, Dr.

Institut f. Automation und Kommunikation e.V.

Matthias Riedl schloss 1994 sein Studium der Informatik an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ab und arbeitet seither am unabhängigen Forschungsinstitut ifak in Magdeburg an mehreren Forschungs- und Industrieprojekten zu den Themen Geräteinteraktion, virtuelle Inbetriebnahme oder verteilte Steuerungssysteme.  Insbesondere beschreibende Technologien wie die Device Description Language EDDL stehen dabei im Fokus seiner Arbeit.2005 promovierte Matthias zum Thema verteilte Steuerungssysteme.  Seit 2008 hat er leitende Funktionen im ifak übernommen und ist derzeit für die Abteilung ICT & Automation verantwortlich.
Für PI ist Matthias in den Joint Working Groups EDDL und FDI Conformance Test aktiv.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Rogoll, Günther, Dipl.-Ing.

Pepperl+Fuchs SE

Gunther Rogoll schloss 1989 sein Studium an der Universität Karlsruhe als Elektroingenieur ab.
Im Jahr 1989 begann er seine berufliche Laufbahn bei Pepperl+Fuchs als Entwicklungsingenieur. Er hatte verschiedene Positionen in der Forschung und Entwicklung sowie im Produktmanagement inne. Heute ist er verantwortlich für die Innovationseinheit Feldbus. Sein Fokus liegt auf Infrastrukturprodukten für digitale Kommunikationsnetzwerke speziell für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen.
Gunther hat an internationalen Standardisierungsprojekten für digitale Kommunikationsnetzwerke für die Prozessindustrie mitgewirkt.
Im Rahmen des Industrieprojekts Ethernet-APL fungiert Gunther Rogoll als Projektleiter von technischen Teams für Ethernet-APL-Standardisierungen.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Rotmensen, Sander

Siemens AG

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Scheuermann, Armin

CHEMIE TECHNIK

Armin Scheuermann studierte nach seiner Ausbildung zum Chemielaboranten in Mannheim Chemische Technik und startete seine berufliche Laufbahn 1993 als Redakteur im Hüthig Verlag.

Seit 1997 leitet Armin Scheuermann als Chefredakteur die Fachmagazine CHEMIE TECHNIK und Pharma+Food. Gemeinsam mit dem VDMA entwickelt er den Anlagenbau-Kongress Engineering Summit. Zu seinen Schwerpunkten als Fachjournalist und Moderator zählen neben Themen des Anlagenbaus alle Aspekte der Prozessautomation, Functional Safety und OT Security.


Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Schildknecht, Thomas

Schildknecht AG

Thomas Schildknecht gründete gleich nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums der Elektrotechnik/Nachrichtentechnik im Jahre 1981 ein Ingenieurbüro für Industrieelektronik. 2008 erfolgte die Umwandlung in die heutige Schildknecht AG, die Datenfunksysteme speziell für die Automatisierungstechnik entwickelt und vermarktet, hier ist er als CEO und CTO  für Produkt -und Technologieentwicklung tätig.

Seit dem Jahr 2000 ist er im GMA Fachausschuss 5.21 „Wireless Automation“ tätig und Mitautor der VDI Richtlinie 2185 „Koexistenz von industriellen Funkanwendungen“ die als Vorlage für die EN und IEC 62657-2 diente.

Thomas Schildknecht hält Patente u.a. für ein Verfahren für die Stabilisierung von Funkübertragungen bei Echtzeitfähigen Feldbusübertragungen wie Profibus & Profinet was speziell für Profisafe Funkübertragungen für relevant ist.
Die Schildknecht AG ist seit vielen Jahren Mitglied der PI.
Thomas Schildknecht hält im Rahmen der PI Workshops Vorträge über Wireless Profisafe Anwendungen.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Schlagenhaufer, Reinhard

Siemens AG, CC-Leiter

Dipl. Ing. (FH) Nachrichtentechnik
Siemens AG seit 1986

verschiedene Stationen und Positionen
im Umfeld der Produktionsautomatisierung
in R&D und Produktmanagement

verschiedene Standorte
in Deutschland und USA

Sprecher des IO-Link Steering Committees

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Schlittenbauer, Markus

Siemens AG, FLC-Requirement-WG

Markus Schlittenbauer studierte Elektrotechnik an der Fachhochschule Regensburg. Er ist seit 2001 bei der Siemens AG und begleitet als Product Portfolio Manager die PROFINET IO Integration in die Produkte bei Siemens. Seit 2019 ist er Mitglied der FA/PA Requirements WG für OPC UA FLC.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Schmidt, Xaver

Siemens AG, Leiter Project Group Industrie 4.0

Xaver Schmidt ist verantwortlich für die Koordination der Anforderungen, die Umsetzung und den Start der Systemfunktionen von PROFINET sowie für die übergreifenden Marketingaktivitäten in der PNO. Außerdem leitet er die Projektgruppe Kommunikationstechnologien für Industrie 4.0.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Schneider, Karsten, Dipl.-Ing.

Siemens AG, Vorstandsvorsitzender der PROFIBUS Nutzerorganisation e.V.

Dipl.-Ing. KARSTEN SCHNEIDER (geb. 1969) absolvierte das Studium der Elektrotechnik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Vor mehr 20 Jahren startete er bei der Siemens AG in der zentralen Forschung und Entwicklung. Seitdem war er dort in verschiedenen Tätigkeitsfeldern beschäftigt, unter anderem in der Software-Entwicklung und im Marketing für die SIMATIC. Im April 2012 wurde er in den Vorstand der Profibus Nutzerorganisation e.V. gewählt. Seit 2015 verantwortet er die Standardisierungsaktivitäten innerhalb der Siemens AG für das Business Digital Industries. In dieser Rolle ist er auch in der AG1 der Plattform Industrie 4.0 aktiv und seit 2020 im Vorstand der Industrial Digital Twin Association (IDTA).

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Schneider, Julian, Dr.

J. Schmalz GmbH

Julian Schneider studierte Maschinenbau an der TU München, wo er 2015 am Institut für hydraulische Maschinen und Anlagen promovierte.
Nach einer Tätigkeit im Bereich der Auslegung und Optimierung von Wasserkraftanlagen, wechselte er 2017 zur J. Schmalz GmbH. Dort unterstützte er im Business Development die Ausgestaltung und Umsetzung der Digitalisierungsstrategie. Seit Januar 2020 leitet er das Schmalz Digital Lab, welches IIoT-Services rund um das Schmalz-Produktportfolio verantwortet, von der Ideenfindung über die Entwicklung bis zum Produktmanagement.   

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Schniedergers, Rainer

autosen GmbH

Als Produktmanager mit langjähriger Erfahrung, sowohl in der Hard- als auch in der Softwareentwicklung, ist Rainer Schniedergers seit 2016 für die Entwicklung der Bereiche Produktmanagement & Technik der autosen gmbh verantwortlich.

Nach dem Studium zum Diplom-Ingenieur für Medientechnik in Köln und einem Master in Physikalischer Technik in Münster erwarb er in mehreren Positionen in Management und Entwicklung profundes Know-how in den Bereichen optische Sensorik, Halbleiterfertigung und Qualitätssicherung.


Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Schriegel, Sebastian, M.Sc.

Fraunhofer IOSB-INA

Sebastian Schriegel hat an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe Elektrotechnik und Mechatronische Systeme studiert. Von 2005 bis 2011 war er an der Entwicklung eines PROFINET-ASIC beteiligt. Sein Spezialgebiet ist die hochgenaue Zeitsynchronisation und zeitgesteuerte Kommunikation. Sebastian Schriegel hat 2007 den Best Paper Award der Konferenz IEEE ISPCS in Wien erhalten. 2013 war er General-Co-Chair der ISPCS in Lemgo. Sebastian Schriegel leitet bei Fraunhofer IOSB-INA in Lemgo eine Arbeitsgruppe Industrielle Kommunikationssysteme und IoT.


Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Schütte, Christopher, B.Eng. - Machatronik

Siemens AG

Christopher Schütte, Jahrgang 1986, studierte Mechatronik an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn.
Über vier Jahre arbeitet er als Service-Ingenieur im Umfeld der Industriellen Automatisierung in verschiedensten Themenfeldern. Heute lebt er in Nürnberg und arbeitet innerhalb der Digital Industries der Siemens AG als Business Development Manager in den Bereichen Intralogistik und Industrieroboter-Integration.
Ende 2020 startete er ein Projekt für das KI-basierte Greifen von unbekannten Objekten mit Robotern im Siemens Next47 Accelerator Programm.


Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Seereiner, Simon

Weidmüller Interface GmbH & Co. KG

Nach dem Studium an der Fachhochschule Bielefeld (Dipl.-Ing.) sowie der Université de Metz mit dem Schwerpunkt Mechanik und Strukturanalyse begann Simon Seereiner seine Karriere 1998 bei der Firma Harting im Bereich der Entwicklung von Leiterplatten-Steckverbindern. Innerhalb der Harting Technologiegruppe durchlief Herr Seereiner verschiedenen Abteilungen, zuletzt verantwortete er als Marktmanager den Bereich Industrial communication. Seit 2005 leitet Simon Seereiner als Portfoliomanger den Bereich „Passive Ethernet und Sensor & Aktor Schnittstellen“ bei Weidmueller Interface GmbH & Co. KG. Der Schwerpunkt seiner Aktivitäten liegt im weltweiten Auf- und Ausbaus des Portfolios für passive industrielle Vernetzung. Herr Seereiner arbeitet seit vielen Jahren in unterschiedlichen nationalen sowie internationalen Gremien für industrielle Vernetzung aktiv mit.


Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Seintsch, Sven

Bilfinger GmbH, Obmann NAMUR AK 2.6 Digitale Prozesskommunikation

Arbeitsfeldleiter Prüftechnik der IGR

Leiter EMR-Prüflabor der Bilfinger Maintenance GmbH
Leiter der MSR-Werkstätten, Bilfinger Maintenance GmbH
Abteilungsleiter Produktentwicklung und Prüflabor, Bilfinger Maintenance GmbH


Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Spielmann, Benedikt

Endress+Hauser Digital Solutions

Benedikt Spielmann arbeitet als Marketing Manager Industrial Communication bei Endress+Hauser Digital Solutions in Reinach, Schweiz. Er leitet die Marketingaktivitäten für Ethernet-APL innerhalb der Endress+Hauser Gruppe und treibt die Digitalisierung als Branchenmanager für die chemische Industrie voran.


Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Steindl, Günter

Siemens AG, Principal Engineer, IEEE802 / IEC61158 / IOWG / TSDG / OPC UA FLC TEA

Baujahr 1966

PI/PNO Working Groups
Committee PROFINET
IEC Working Groups
Committee IEC61158/IEC61784
IEEE Working Groups
Committee IEC/IEEE60802

Grundlage: Studium der Elektrotechnik an der FH Regensburg
Tätigkeiten in vielen Bereichen der Industriellen Kommunikation
Enterprise System Architekt
Principal Engineer Industrial Communication
Entwickler/Anwender von PROFIBUS / PROFINET seit Beginn


Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Uhl, Andreas, Dr.

Siemens AG, C3-Leiter + WG-Leiter C3/PG1 Host Profiles + C3/PG3 PROFIdrive and Encoder

Andreas Uhl studierte Elektrotechnik an der Universität Stuttgart und promovierte dort am Institut für Steuerungstechnik (ISW). Seit 1996 bei Siemens, beschäftigte er sich mit der Einführung der Linearmotortechnologie für Werkzeugmaschinen und ist heute verantwortlich für die Systemtechnik und Schnittstelle zwischen Steuerung und Antrieben bei Siemens Digital Industries.
Bei der PI leitet Andreas Uhl das Comittee C „Applikationsprofile“ sowie die Drives und Motion Arbeitsgruppe „PROFIdrive“ als auch die Joint WG der PNO mit der OPC Foundation zur Abbildung der PI Technologien auf OPC UA. In der IEC ist er Mitglied des SC22G und Convenor der IEC 61800-7.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Vaillant, Stefan

Software AG

Stefan Vaillant ist Mitgründer der Cumulocity IoT Plattform und arbeitet als Chief Software Architekt im CTO Office der Software AG. Er koordiniert die technische Strategie über alle Software AG Produkte. Dies beinhaltet z.B. das Software AG Technology Radar unter techradar.softwareag.com.

In seiner früheren Rolle als CTO der Cumulocity GmbH war er Produktmanager für Cumulocity IoT.

Vor der Gründung von Cumulocity IoT arbeitet er für Nokia Siemens Networks im Bereich Netzwerkmanagement für 17 Jahre.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Valsecchi, Pietro, Dr.-Ing.

Covestro Deutschland AG, Leiter des Arbeitskreises 4.15 "mobile automation"

Nach dner Promotion in Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität von Arizona wurde Dr. Valsecchi als Senior Researcher bei ExxonMobil in Texas bei der Upstream Research Company eingestellt, wo er an technologischen Herausforderungen zur Unterstützung von Bohr-, Explorations- und Produktionsoperationen arbeitete. Über sieben Jahre dort entwickelte und patentierte er mehrere neuartige Lösungen zur Effizienzsteigerung der Operationen. Nach einer weiteren zweijährigen Tätigkeit am Chevron Energy Technology Center umsiedelte er nach San Francisco, CA, wo er ein Beratungsgeschäft zur Unterstützung von Silicon Valley-Start-ups in den Bereichen Business Strategy, Industrial Engineering und Fertigung Scale-up eröffnete.
Seit 2018 ist Dr. Valsecchi als Experte für Operational Excellence in Global PLT bei Covestro in Deutschland tätig. In dieser Funktion ist er für die Evaluierung und Einführung neuer Technologien in Produktionsverfahren in globalen Geschäftsbereichen zuständig. Durch seine langjährige Erfahrung fördert er Industrie 4.0-Konzepte und agile Methoden, um die digitale Transformation in der Branche effektiv voranzutreiben.
Als jüngst nominierter Leiter der NAMUR AK4.15 "Mobile Automation" hat er sich auf die "wireless connectivity" für industrielle Anwendungen und insbesondere auf 5G konzentriert.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Wahl, Eberhard

TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG, PG-Leiter CD/PG1 Use Cases

Eberhard Wahl ist Head of New Business Technology bei TRUMPF, Deutschland und Arbeitsgruppenleiter Use-Case für den offenen Ortungsstandard omlox. Eberhard Wahl hat sich auf Innovationen im Spannungsfeld zwischen Market-Pull und Technology-Push spezialisiert. Er hat bereits diverse Technologiewechsel erfolgreich begleitet und viele neue Produkte initiiert. Im Bereich der vernetzten Produktionslösungen war Herr Wahl ein Evangelist der ersten Stunde - noch bevor man es Industrie 4.0 nannte. Er ist der festen Überzeugung, dass wirtschaftlich realisierbare I4.0-Lösungen auf offenen Standards basieren müssen.


Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Walter, Max, Dr.

Siemens AG; WG-Leiter C3/PG2 PROFIsafe

Dr. Max Walter ist im Bereich Industrie-Automatisierung der Siemens AG als Fachexperte für die funktional sichere Kommunikation zuständig. Er ist Sprecher der Arbeitsgruppe "PROFIsafe" der PI und der gemeinsamen Arbeitsgruppe "OPC UA Safety" (PI und OPC Foundation). Außerdem leitet er den Kurs "PROFIsafe Certified Designer", den die PI gemeinsam mit dem TÜV-Süd anbietet. Max Walter vertritt die PI auf nationaler und internationaler Ebene bei der Normung im Themenbereich funktional sichere Kommunikation.

Vor seinem Wechsel zu Siemens im Jahr 2011 war Max Walter über 10 Jahre als Wissenschaftler und Dozent im Bereich "Computer Architecture" mit dem Schwerpunkt "Fault Tolerant Computing" am Institut für Informatik, Technische Universität München, tätig.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Weber, Alexander

Balluff GmbH

Alexander Weber verantwortet den Produkt-Management Bereich Netzwerk-Technik bei der Balluff GmbH mit Sitz in Neuhausen a. d. F..
Seit seiner Ausbildung in Mechatronik und dem Studium der BWL ist er seit über 10 Jahren im Produktmanagement tätig. Dabei liegt sein Schwerpunkt in der Automatisierungstechnik von Sensoren über Connectivity hin zur Netzwerk-Technik. Momentan begleitet er zudem die Funktion des Arbeitskreis-Leiters Marketing für IO-Link Wireless und agiert als Botschafter dieser neuen Technologie.


Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Wiedemann, Wolfgang

Murrelektronik GmbH, WG-Leiter C3/PG13 IO-Link Profiles

Baujahr 1962, verheiratet, 2 erwachsene Kinder
Seit 2012 Leiter der Abteilung Application Sales Consulting​ Murrelektronik
Themen rund um den Systemverkauf und I4.0​ und IIOT
Globaler Ansprechpartner  in der dezentralen Automatisierung

Weitere Aktivitäten
​PI/PNO Working Groups​
PROFIsafe Marketing
IO-Link Marketing​
Mitglied im IO-Link Steering Committee/ Leitung der Gruppe Profile​
Davor 23 Jahre Leitung der Elektroabteilung (Werkzeugmaschinen Fabrik) CE Verantwortlicher

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Wirtz, Markus

Bridging IT GmbH

In the area of RTLS (real-time locatin services), I work on all areas of using spatial sensors to gather data to feed processes and applications. We work with the omlox™ standard and the Deep Hub und Deep Map™ technology to design and integrate full-stack solutions to further automate different industries, from manufacturing, process industry, intralogistic, healthcare, retail and transportation. Track your assets, find your containers / pallets / crates, trigger process steps, load parameters into your machines, using every technology: - Ultrawideband (UWB) - GPS - WIFI - BLE - RFID - Optical / Laser recognition ...or any combination of these.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Zach, Sebastian, M.Sc.

Technical University of Applied Sciences OTH Amberg-Weiden

Sebastian Zach ist Softwareentwickler für industrielle Kommunikation an der Technischen Hochschule OTH Amberg-Weiden, Deutschland.

Seit 2019 ist er Teil der Gruppe an der OTH Amberg-Weiden, die für die Entwicklung des Automatisierten RT-Testers verantwortlich ist.

Sebastian Zach hat sein Studium der Informatik an der Technischen Universität Dortmund als Master of Science abgeschlossen.


Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz:

Zeier, Uwe

Hilscher Gesellschaft für Systemautomation mbH

Mein Name ist Uwe Zeier und arbeite als Projektmanager bei Hilscher Gesellschaft für Systemautomation mbH in Hattersheim.

Nach der Ausbildung als Mess- und Regelmechaniker habe ich später in Darmstadt Automatisierungstechnik studiert.

Ich beschäftige mich seit 1990 mit dem Thema industrielle Kommunikation in den Bereichen Entwicklung und Integration. Hierbei liegen die Schwerpunkte auf PROFIBUS und PROFINET, sowie auf den Profilen.

Aktuell arbeite ich innerhalb der PI in mehreren Arbeitskreisen zu den Themen PROFINET, PROFIdrive, Industrie 4.0 und Single Pair Ethernet mit.

Sein Vortrag / Seine Vorträge bei der PI-Konferenz: