Mail
PROFINET Troubleshooter (3 Tage)
71088 Holzgerlingen, genauer Ort wird noch bekannt gegeben
14.03.2017, 21.11.2017
Training
Germany
PROFINET
User,Manufacturer

Zielsetzung:Erlernen der theoretischen Grundlagen zum Thema Fehlersuche in PROFINET. Teilnehmer lernt eine Reihe von Prüf- und Testverfahren für PROFINET kennen.

 

Teilnehmer:Im wesentlichen Mitarbeiter der Device- Entwicklung, Elektriker aus der Instandhaltung, dem Steuerungsbau und der Elektroplanungsabteilung.

 

Agenda

  • TPM:Was ist TPM, Was nutzt TPM, Wie kann ich TPM nutzen, TPM Beispiel anhand einer PN Anlage
  • Entwicklung:  Was soll mein Gerät können? Auf was ist bei der Entwicklung besonders zu achten? Was für Fehler können im Feld auftreten? Wie wirken sich diese Fehler auf meine Entwicklung aus?
  • Grundlagen: Was ist PROFINET, Unterschiede DP und PN IO, etwas Physik, Anforderungen an PN, Automatisierungspyramide, PROFINET Modell, Conformance Klassen, Netzkomponenten: Kabel und Stecker, Netzkomponenten: Switch, Router, AP, Aufbau der Datenpakete, MAC – Adresse, IP – Adresse, VLAN, OSI - Modell für PROFINET
  • Planung: Geräte Auswahl, Energieversorgung, Platzierung von Messpunkten, Fast - Start – Up, Profile, Switches, Topologie und Linientiefe, Aktualisierungszeit, Netz - Last und Reaktionszeit, Datenbank für Geräte, IP - Adressen und Namen, Security
  • Inbetriebnahmen: S7 Namensvergabe in NetPro, Primary Setup Tool, Proneta, Datensicherung, integrierter Kabeltest, PROFINET XML Viewer
  • Abnahmemessung: Mögliche Messungen, Kurze Kabelstücke, Network Scanner / WLAN Heat Mapper, Netzlast Simulation, Proneta, Sinnvolle Datenaufzeichnung zum Abschluss
  • Fehlersammlung: Wo treten die Fehler auf? Schichten, Was wird nicht geprüft? Was steht nicht in der Norm?, Fehlerquellen
  • S7: Fehlersuche mit Bordmitteln Step7
  • Messgeräte: Fluke DSX – 5000, Ideal - LanTEK II 1000, Psiber / JDSU - NGC 450, Softing - TH Link PC / TH Scope, Procentec – Netilities, Siemens – Proneta, Siemens – BANY, Wireshark, Bihl und Wiedemann - Master Simulator
  • EMV: Grundlage EMV Gesetz, Blitzschutz, Netzformen, Erdungsstruktur, Zonenkonzept, Umgang mit Frequenzumrichter, Umgang mit Induktivitäten, Umgang mit Netzgeräten, Geräteauswahl, EMV Werkzeuge, Elektrotechnik mit Verstand
  • Alterung: Welche Umweltbelastungen kommen auf die Anlage zu?, Wie wirken sich die Umweltbelastungen langfristig aus?
  • Condition Monitoring: Welche Geräte gibt es? Vergleich der Geräte.

 

Die theoretischen Grundlagen werden durch praktische Demonstrationen aufgelockert.

 

Schulungskosten 3 Tage 1240,-- € / Person und Kurs, zuzüglich der gesetzlichen MwSt. (exklusiv Hotelkosten inklusiv Verpflegung)

Es sind bis zu 10 Teilnehmer / Kurs

 

Weitere Angaben:

Schulungsbeginn: 8:00. Anreise am Abend vor Schulungsbeginn. Hotel kann von uns reserviert werden. Gebühren freie Absagen sind nur bis zu 5 Tage vor Beginn der Schulung möglich.

Anmeldung:

Fa. IVG, Mönchweg 5, D- 71088 Holzgeringen, Tel. 07031/607880, Fax 07031/607881

Seminarleiter:H.-L. Göhringer (Leiter der Arbeitsgruppe Troubleshooting bei der PNO) und Ingo Mützel

IVG Göhringer
Mönchweg 5
71088 Holzgerlingen
Germany
+49 7031 60788 0
+49 7031 60788 1
By: Karin Egeler